Kompressionstextilien

Kompressionstextilien

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
11 - 12 von 12 Ergebnissen

Kompressionsstrümpfe für Hunde

Kompressionsstrümpfe für Hunde

Der DEBO-Kompressionsstrumpf ist eine elastische, wärmende Unterstützung für Hundebeine, insbesondere für Sehnen und Gelenke.

Der DEBO-Kompressionsstrumpf ist wichtiges Hilfsmittel bei Lymphproblemen und als Unterstützung in der Hundephysiotherapie unverzichtbar.

Auch gesunde Hunde profitieren von dem wärmenden Strumpf!

Größen: DEBO-Kompressionsstrumpf gibt es in normaler Größe und langer Größe.

Normale Größe: Deckt den Bereich von der Vorderpfote- Hinterpfote bis zum Ellenbogen - bzw. Kniegelenk ab.
Lange Größe: Deckt den Bereich von der Vorderpfote- Hinterpfote bis über den Ellenbogen - bzw. Kniegelenk ab.

Größe

Hunderasse

XS

Chihuahua, Jack Russel, Pudel, Dackel

S

Cocker Spaniel, Pointer, Königspudel etc.

M

Setter, Schäferhund, Golden Retriever, Hovawart, Ridgeback, Labrador

L

Riesenschnauzer, Berner Sennenhund, Neufundländer etc.

 

Material:

60 % Baumwolle, 40 % Lycra (Elastikgarn), waschbar bei 40 Grad

Anwendungshinweise:

- Bitte vermeiden Sie mit langen Fingernägeln in die Strümpfe zu greifen.

- keine übermässige Gewalt anwenden

- der Strumpf darf nicht rutschen

Für Beschädigungen, die auf unsachgemäße Benutzung zurückzuführen sind, wird keine Gewährlesitung übernommen.

Wichtig: Wir können benutzte Strümpfe leider nicht umtauschen.


innerhalb 3-4 Tagen lieferbar

Kompressionsstrümpfe für Pferde

DEBO-Kompressionsstrumpf für Pferde, Paar, für Vorderbeine oder Hinterbeine


Der DEBO-Kompressionsstrumpf ist eine elastische, wärmende Unterstützung für Pferdebeine, insbesondere für Sehnen und Gelenke. Der DEBO-Kompressionsstrumpf stört den Bewegungsapparat nicht. Er ist extra lang und deckt den Bereich vom Kronenand bis über das Karpal- bzw. Sprunggelenk ab. Kombiniert man ihn mit Antiseptika, Watte oder Kühlelementen, sollte er in voller Länge über das Pferdebein gezogen werden. 1 x umgeschlagen dient er dem Pferd als Bandage.

Der DEBO-Kompressionsstrumpf ist wichtiges Hilfsmittel bei Lymphproblemen und als Unterstützung in der Pferdephysiotherapie unverzichtbar.

Der medizinische Hintergrund:

Eines ist klar: Pferdebeine sollen nicht schwellen. Deshalb werden  Boxenpferde häufig bandagiert, vor allem über Nacht. Das macht einen schlanken, aber kranken Fuß. "Steht das Pferd still, sind Bandagen Gift für den Lymph- un Blutfluß. Das zeigten Untersuchungen von Professor Cordula Poulsen Nautrup an der Tierärztlichen Fakultät der Universität München," sagt der Lymphologe Professor Dirk Berens v. Rautenfeld aus Hannover. Extrem kritisch wird es, wenn auch der Fesselkopf mit eingewickelt wird. "Hier ist sowieso schon eine Engstelle, und die Bandage schnürt die Transportsysteme vollständig ab." Er setzt lieber auf Stützstrümpfe für`s Pferd, ein System, dass sich bei Menschen seit langem bewährt.

„Das Pferd hat keine Wadenmuskulatur wie der Mensch“, erklärt er. “Es hat eine derbe Haut, die wie ein kleiner Kompressionsstrumpf am Röhrbein wirkt. Das unterstützen wir; der Strumpf wirkt auf die muskuläre Lymphwandpumpe. Sie muss gegen den Strumpfdruck arbeiten und wird trainiert.“

Anders als Bandagen stört der Strumpf weder Adern noch Lymphbahnen. Er ist pflegeleicht und trotz seiner Länge leicht anzulegen. Erst kommt ein Trichter aus Wachspapier über den Huf, damit das Horn keine Laufmaschen reißt. Dann krempelt man den Strumpf übers Bein.

Von Rautenfeld empfiehlt die Strümpfe als Prophylaxe gegen dicke Beine. Sein Rat fürs Boxenpferd: je einen halben Tag mit, die andere Tageshälfte ohne Strümpfe im Stall. „Der untere Strumpfrand muss überm Hufsaum liegen und darf keine Haut freilassen. Sonst entsteht eine Beule“, warnt er. „Besser wirkt der Strumpf, wenn man das Pferd mit ihm bewegt. Dann darf er auch umgeschlagen und wie eine kurze Strumpfbandage am Röhrbein verwendet werden.“ 

Material:
60 % Baumwolle
40 % Lycra (Elastikgarn)

waschbar bei 40 Grad

Größenorientierung:

S - Ponies
M - Warmblut
L - Warmblut / angelaufene Beine
XL - Kaltblut / schweres Warmblut

Wichtige Hinweise zu den Größen
Da wir oft auf die passenden Größen angesprochen werden, möchten wir Ihnen folgende Hinweise geben:
- Auch schwere Warmblutpferde sind i.d.R. mit Größe M ausreichend versorgt.
- Die Größe L ist für Warmblutpferde mit pathologisch angelaufenen Beinen!
- Ein kleines Warmblut (z.B. Araber) ist kein Pony.
- Die Strümpfe sind extrem dehnfähig, deshalb ist keine Maßangabe der Beinumfänge notwendig.
- Die Größen entsprechen NICHT den Gamaschengrößen

Wichtig: Wir können benutzte Strümpfe leider nicht umtauschen.

Anwendungshinweise:
- Bitte vermeiden Sie mit langen Fingernägeln in die Strümpfe zu greifen.
- unbedingt die Anziehhilfe verwenden, da die Strümpfe z.B. an Hufeisen einreißen können
- keine übermässige Gewalt anwenden, ähnlich wie bei Seidenstrümpfen.
- bitte sorgen Sie dafür, dass der Strumpf NICHT rutscht.
- Bei Offenstallhaltung bitte den Strumpf extra fixieren mit Verbandband oder evtl. Umschlagen.
- Die Farbmarkierung muß unten am Huf sein.

 


Für Beschädigungen, die auf unsachgemäße Benutzung zurückzuführen sind, übernehmen sowohl der Hersteller als wir keine Gewährleistung!

79,95 / Paar *

innerhalb 3-4 Tagen lieferbar
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
11 - 12 von 12 Ergebnissen